• Sonnensegel

    Sonnensegel - das ganze Jahr einsetzbar

    Die von uns angebotenen Sonnensegel werden von unserem Partner in sorgfältiger Handarbeit in Deutschland produziert. Durch jahrelange Erfahrung und bestens ausgebildeten Fachkräften können wir hochwertige Qualität und Passgenauigkeit bieten.

Hochwertige Sonnensegel nach Maß

Ein Sonnensegel ist auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt und bietet optimalen Schutz vor Witterung. Es ist die ideale Lösung für jede Situation. Ein Sonnensegel eignet sich hervorragend als Sonnenschutz, Regenschutz oder Sichtschutz. Es besteht aus robustem Stoff, der an den Ecken mit Haken und Edelstahlseilen an der Hauswand oder an den Säulen befestigt und so aufgespannt wird. Es gibt aber auch Segel, die sich mithilfe einer Tuchwelle aus- und aufrollen. Wir fertigen die Sonnensegel für Sie individuell nach Maß. Dabei haben Sie eine große Auswahl an Stoffen und Farben. Der hochwertige Stoff ist PU-beschichtet und erfüllt hohe Anforderungen an UV-Schutz. Durch ein spezielles Gewebe sind die Stoffe UV-stabil, wasserdicht und bestehen aus Polyester (Airtex), Acrylgewebe, PVC-beschichtetes Gewebe (Soltis), etc. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Stoffe.

Die Besonderheit an unseren Sonnensegeln ist, dass diese immer perfekt gespannt sind. Diese Funktionsweise ist weltweit patentiert. Das Auf- und Abrollen des Segels erfolgt mithilfe einer Tuchwelle. Beim Abwickeln des Segels werden die Spannseile aufgewickelt, was durch die Rotation der Seilkegel herbeigeführt wird. So bleiben die Spannseile und Segel immer gespannt. Das Segeltuch wird mithilfe eines Bedienseils auf- und ausgerollt, was sehr einfach und leicht ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Tuch im eingerollten Zustand von einem Schutzdach, bestehend aus Aluminiumlamellen, geschützt wird, damit man lange Freude an diesem eleganten Sonnensegel hat. Um es passend zu Ihrer Hausfassade zu gestalten, ist es in drei Farben erhältlich: Weiß, Weißaluminium und Anthrazit. 

Merkmale unserer Sonnensegel

✔ Große Auswahl von Stoffqualitäten, Farben und Designs

✔ Moderne Optik

✔ Größen und Formen bis 100 m²

✔ Fertigung nach Maß

✔ UV-stabile Stoffe

✔ Umfangreiches Angebot von Montagematerial

✔ Fachgerechte Beratung

✔ Regenschutz

Robuste Sonnensegel-Stoffe mit Regenschutz

Unser Sonnensegel Tuch besteht aus hochfestem Polyester, einem speziell entwickelten Gewebe, welches sehr gute UV- und Wasserdruckbeständigkeit aufweist. Die beidseitige PU-Beschichtung macht es sehr robust. So können gefährliche Sonneneinstrahlung und schädliche UV-Strahlung mit dem Schattensystem abgewendet werden.


Damit man die Zeit auf der Terrasse oder dem Balkon bedenkenlos genießen kann und dabei die Haut und Augen vor UV-Strahlen schützt, sollte man Schatten schaffen. Unsere Sonnensegelstoffe haben einen hohen Schutz und einen UPF-Wert (Ultraviolet Protection Factor) von 50+. Das bedeutet, dass weniger als ein Fünfzigstel (=2 %) der UV-Strahlung durchgelassen werden. Somit werden 98 % der UV-Strahlung abgeblockt. Die UV-Stabilisierung macht das Tuch zudem reißfest und sorgt für satte Farben.

Des Weiteren ist das Sonnensegel Tuch schimmelresistent, imprägniert und absolut wasserdicht. Ein leichter Regenschauer wird Ihrem Tag auf der Terrasse nichts anhaben können. Ab 8 Grad Neigung ist das Segel selbst entwässernd. Mit dem Einsatz von einer oder zwei verstellbaren Säulen kann die Neigung vergrößert werden, wodurch das Regenwasser besser ablaufen kann. So können Sie es bedenkenlos als eine Ganzjahresmarkise nutzen. Unsere Segel entsprechen der Norm DIN EN 13561. Das bedeutet, dass wir sehr hohe Anforderungen hinsichtlich bestimmter Leistungsmerkmale erfüllen. So ist unser Segeltuch nicht nur absolut wasserdicht und hält Ansammlungen von Wasser stand, was nach Klasse 2 56 l/m² x h entspricht, es hat auch eine hohe Windwiderstandsklasse (Klasse 3). Durch die schwebende Aufhängung ist das Sonnensegel winddynamisch.


Das Segeltuch selbst ist sehr leicht. Auch die Pflege des Tuches gestaltet sich einfach, denn die Sonnensegel sind schmutzabweisend und verfügen über eine extrem gute Selbstreinigungskraft.

Vorteile und Nachteile der Sonnensegel - Vergleich zur Markise

Sowohl das Sonnensegel als auch die Markise haben ihre Vor- und Nachteile. Beide sind gute Schattenspender und schützen vor schädlicher UV-Strahlung, unterscheiden sich jedoch bei der Montage und Größe. Während eine Markise, bedingt durch ihre Begrenzung bei der Tragkraft, für kleine Terrassen und Balkone der passende Sonnenschutz ist, kann ein Sonnensegel für große Gärten und Dachterrassen eingesetzt werden.

Montiert werden beide an der Hauswand, ausgenommen freistehende Markisen oder Sonnensegel. Dabei wird das Sonnensegeltuch an mindestens drei Punkten gespannt und kann so nicht nur hervorragend Schatten spenden, sondern auch den Garten und Ihre Hausfassade mit einem schönen Tuch in einer ansprechenden Farbe optisch aufwerten. Bei akutem Bedarf kann eine Markise schnell ausgerollt werden, während das Aufspannen eines normalen Sonnensegels zeitaufwendig ist. Dagegen hält ein Sonnensegel problemlos auch starkem Wind stand. Eine Markise sollte bei Wind rechtzeitig eingefahren werden, um sie vor Beschädigungen zu schützen. In der Regel wird ein Sonnensegel in der Saison von Anfang Mai bis Ende September fest aufgestellt. Hier muss jedoch beachtet werden, dass unsere Segel durch die patentierte Funktionsweise sehr schnell aufgespannt werden können und somit keinen Nachteil, sondern eher ein Vorteil gegenüber den Markisen haben.

Ein Sonnensegel kann auf verschiedene Weisen gespannt werden: Schräg, senkrecht oder waagerecht. Dabei kann es nicht nur als Sonnenschutz dienen, es schützt auch vor Regen und neugierigen Blicken. Durch seine Flexibilität, individuelle Größen, die unterschiedlichen Anwendungsbereiche und einen geringeren Installationsaufwand genießt das Sonnensegel große Beliebtheit.

Welche Formen haben Sonnensegel?

Die charakteristische Form eines Sonnensegels ist die Dreiecksform, die an ein Segel bei einem Boot erinnert. Sie können aber in jeder erdenklichen Form angefertigt werden. Standardgemäß werden Sonnensegel flach konfektioniert und nicht dreidimensional mit unterschiedlichen Höhepunkten. Die beliebtesten Formen bei Kunden sind in der Regel dreieckige oder rechteckige Sonnensegel. Bei größeren Terrassen eignen sich viereckige Sonnensegel, da sie eine große Fläche beschatten können. Für kleinere Balkone können Dreieckssonnensegel eingesetzt werden. Gängige Größen bei quadratischen Sonnensegeln sind 4x4 Meter oder 3x3 Meter. Unsere Sonnensegel haben eine viereckige Form, bedingt durch die Konstruktionsweise.

Beispielbild:

Wie plane ich mein Sonnensegel?

Bevor Sie ein Sonnensegel kaufen, müssen Sie sich zuerst erkundigen, ob eine Genehmigung für die Aufstellung eines Sonnensegels notwendig ist. Falls ein Fundament für die Masten benötigt wird, sollte festgestellt werden, ob an der geplanten Stelle Gas-, oder Telefonleitungen etc. verlaufen. Sie sollten sich Gedanken machen, welche Form Ihr Sonnensegel haben soll, um die Fläche optimal vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Stellen Sie sich die Frage: Ist ein viereckiges oder dreieckiges Segel am besten für die Beschattung geeignet?

Zum Testen und Simulieren, können Sie eine Schnur zwischen den geplanten Befestigungspunkten spannen und den Schattenverlauf beobachten. Wenn alles passt und Sie die Form gewählt haben, können sie mit einem Maßband die Befestigungspunkte abmessen und eine Skizze mit allen Daten anfertigen. Sollen die Segel mit einer Schnur abgespannt, bzw. ein Kurbel-Systemmast eingesetzt werden, muss die Segelkante ca. 10 % kürzer sein, als der Abstand zwischen den Befestigungspunkten. Was Sie bei der Montage unserer Sonnensegel beachten müssen, können Sie auf unserer Webseite Montageanleitungen nachlesen.

Hier sollte beachtet werden, dass bei einem Sonnensegel, welches während der gesamten Saison permanent installiert ist, ein Gefälle von 30 % (= 18 Grad) eingeplant werden muss, damit sich kein Regenwasser auf dem Sonnensegel sammelt und so ablaufen kann. Ansonsten kann das angesammelte Wasser im Segel Wassersäcke bilden und dieses überdehnen.

Wie wird ein Sonnensegel montiert?

Montiert wird das Segeltuch über Haken an allen drei oder mehr Ecken und per Stahlseilen an einer Hauswand oder den speziellen Masten, alternativ kann es auch an einer Verankerung im Boden befestigt werden. Die Befestigung ist je nach Anforderungen für festinstallierte und flexibel abnehmbare Sonnensegel unterschiedlich. Die Befestigungspunkte und Randverarbeitung können Sie bei der Konfiguration Ihres Sonnensegels nach Ihren Anforderungen wählen. Bei uns finden Sie die verschiedenen, detaillierten Montageanleitungen.

Beispielbilder:

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.