• Montage Sonnensegel

    Montage Sonnensegel

    Unsere Sonnensegel können an nahezu jeder Hausfassade montiert werden. Bei der Montage sollte immer die mitgelieferte Anleitung befolgt werden. Wie Sie bei der Montage von unseren Sonnensegeln vorgehen und was Sie dabei beachten sollten, können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Wie montiere ich ein Sonnensegel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Sonnensegel aufbauen können. Ein Sonnensegel kann von Wand-zu-Wand befestigt werden oder an der einen Seite an der Hauswand und auf der anderen Seite an Masten befestigt sein. Zudem kann das Sonnensegel auch komplett freistehend im Garten aufgebaut werden oder als Beschattung einer Terrassenüberdachung dienen.

Wie Sie Ihr Sonnensegel standfest gegen Wind und Wetter befestigen, zeigen wir Ihnen in der untenstehenden Montageanleitung. Dabei gehen wir auf die verschiedenen Befestigungsarten ein, sodass Sie für Ihre baulichen Gegebenheiten die richtige Methode finden können.

Die Wandmontage

Mithilfe von Wandanschlussschienen kann das Sonnensegel an der Hauswand befestigt werden. Die äußeren Konsolen sollten mit jeweils 10 cm Abstand zur Außenkante angebracht werden. Mit einem Abstand von maximal 90 cm sollten die anderen Konsolen montiert werden. Bedenken Sie, dass die Konsolenschiene vorgebohrt werden muss. Zur Montage müssen Senkkopfschrauben benutzt werden, damit die Segelanbindungsschiene in die Konsolen gehängt werden kann. Achten Sie darauf, die Konsolenschiene gerade anzubringen.

Drehen Sie nun die Fixierschrauben etwas aus den Gewinden der Konsole heraus, bevor Sie dann die Tucheinheit in die Konsolenschiene einhängen.

Auf der anderen Seite kann das Sonnensegel mit Masten befestigt werden.

Feststehende Sonnensegel mithilfe von Masten montieren

Die Masten zur Befestigung der Sonnensegel stehen in zwei Varianten zur Verfügung. Es gibt sie in eckiger Form oder rund. Zusätzlich kann man auswählen, ob die Säulen höhenverstellbar sein sollen oder nicht.

Die Masten bestehen aus gebürstetem Edelstahl. Die Bodenplatte, mit der die Säule bereits verbunden ist, lässt sich mit Schrauben auf Fundamente montieren.

Für unsere Sonnensegel sollte das Fundamentmaß 40 x 40 cm x Frostgrenze betragen. Bei einer Doppelsäule wird ein Maß von 55 x 55 cm x Frostgrenze empfohlen, wenn zwei Sonnensegel nebeneinander montiert werden.

Auch gesetzte Schraubfundamente können für die Montage mit Masten Verwendung finden.

Montage freistehender Sonnensegel

An der richtigen Position werden zunächst die Längs- und Querprofile ineinandergesteckt, welche später den oberen Rahmen bilden. Dazu müssen erst die Schrauben aus den Verbindungsecken etwas herausgeschraubt werden. Dann werden die Stützmasten ohne Spannseil unter die Ecken gesteckt, wo sich die Tucheinheit befindet. Danach werden die anderen beiden Stützmasten mit den Eckverbindern verbunden. Bevor diese festgeschraubt werden, sollten Sie die Masten gerade mithilfe einer Wasserwaage ausrichten.

Zum Schluss wird die Bodenplatte auf dem Fundament befestigt.

Im Folgendem lesen Sie, wie Sie Ihr Sonnensegel spannen.

So spannen Sie Ihr Sonnensegel

Die Sonnensegel werden zunächst mit einer Wandanschlussschiene an der Hauswand befestigt.

Dann werden die Spannseile, die sich an den Masten befinden, gelöst und zur Tucheinheit geführt. Hier werden die Seile über die Tuchwelle durch die angezeigte Öffnung im Seilkegel gesteckt. Wenn sich das Loch vorne auf dem Seilkegel befindet, sollten Sie das Seil vorher noch einmal umwickeln. Das Spannseil wird dann an der Seite aus dem Seilkegel gezogen und gestrafft. Anschließend wird das Seil in das Hüllrohr geschoben und mit der Seilklemme befestigt.

Danach wird die Montageplatte angebracht. Nun kann das Bedienseil aus der Tuchwelle um die Umlenkrolle und durch die Seilklemme der Montageplatte geführt werden.

Nachdem die roten Transportsicherungen der Tuchwelle entfernt wurden, kann das Sonnensegel gespannt werden, bis das Segeltuch vollständig abgerollt ist und sich in einer waagerechten Position befindet. Mithilfe der Seilklemme kann dann die Fangseilsicherung mit dem Spannseil verbunden werden. Beachten Sie dabei, dass das Sonnensegel hierbei komplett ausgerollt sein muss.

Zum Schluss muss noch die Tucheinheit mit der Konsolenschiene verschraubt und die seitlichen Öffnungen der Seilkegel mit den dazugehörigen Deckeln verschlossen werden.

Das sollten Sie nach der Montage beachten

Das Sonnensegel sollte genug Spannung haben und nicht durchhängen, da sich sonst Regenwasser auf dem Tuch ansammeln kann. Auch wenn das Gefälle des Sonnensegels zu niedrig ist, kommt es zu einer Wassersammlung. Dadurch kann das Segeltuch beschädigt werden oder sogar auch die Masten brechen. Nach der Montage sollten Sie das Sonnensegel daher mit dem Gartenschlauch absprühen, um zu kontrollieren, ob sich das Wasser an einer Stelle sammelt oder es wie gewollt abfließt.

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.